Freiwilliges Soziales Jahr bzw. Diakonisches Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) wird bei Diakoneo auch Diakonisches Jahr (DJ) genannt und richtet sich an junge Menschen bis 27 Jahren.

Es bietet die Möglichkeit eigene Fähigkeiten und Begabungen zu erkennen und sich beruflich zu orientieren. Neben dem praktischen Einsatz in einer Einrichtung der Diakonie Neuendettelsau oder einer externen Partnereinrichtung wird der Freiwilligendienst durch regelmäßige Bildungsseminare begleitet. Hier gibt es auch die Möglichkeit sich mit anderen Freiwilligen auszutauschen und eigene Eindrücke zu reflektieren.

Dem Freiwilligen Sozialen Jahr liegt das Jugendfreiwilligendienstgesetz auf Bundesebene zugrunde.


Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) steht allen Generationen offen. Interessierte über 27 Jahren können sich hier informieren.

Der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahre richtet sich, wie das FSJ auch, an Personen, die ihre Stärken und Talente entdecken und ausbauen wollen und sich beruflich orientieren möchten. Deshalb sind auch regelmäßige Bildungsseminare feste Bestandteile des BFD. Der Unterschied zum FSJ? Eines der Bildungsseminare findet nicht bei uns, sondern in einem politischen Bildungszentrum statt.

Der Bundesfreiwilligendienst ist im Bundesfreiwilligendienstgesetz auf Bundesebene geregelt.


Eine Freiwillige im FSJ bei ihrem Einsatz in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.