Wer kann einen BFD über 27 Jahren machen?

Interessierte ab 27 Jahren können bei Diakoneo einen Bundesfreiwilligendienst leisten. Eine fachliche Vorqualifikation oder ein Schulabschluss werden dazu nicht benötigt. Auch Personen aus anderen Ländern sind herzlich willkommen.


Einsatzzeit

Ein BFD ü27 dauert in der Regel 12 Monate und kann bei Bedarf auf bis zu 18 Monate verlängert werden. 
Der Einstieg ist jederzeit möglich und die wöchentliche Dienstzeit beträgt zwischen 21 und 40 Stunden.
Während eines zwölfmonatigen Einsatzes besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen.


Individuelle Begleitung ab dem Vorstellungsgespräch

Wir begleiten unsere Freiwilligen ab dem Bewerbungsgespräch und während des Einsatzes ganz individuell. In einem persönlichen Gespräch klären wir Interessen und Neigungen, um dann gemeinsam nach einer passenden Einsatzstelle zu suchen.

Während des Bundesfreiwilligendienstes hat jede*r Freiwillige einen persönlichen Ansprechpartner bei Diakoneo Freiwilligendienste, der ihn über das Jahr hinweg begleitet. Die Seminartage werden mit den Freiwilligen gestaltet. Die Reflexion des Einsatzes, aber auch die berufliche Zukunft spielen dabei immer wieder eine wichtige Rolle.


Finanzielles

Als Diakoneo unterstützen wir unsere Freiwilligen mit einem monatlichen Taschen- und Verpflegungsgeld während der gesamten Dienstzeit. Zusätzlich übernehmen wir die nötigen Sozialversicherungsbeiträge und stellen, wenn möglich, bei Bedarf eine Unterkunft zur Verfügung.