Aktuelles von den Freiwilligendiensten

Sarah Wäger war schon in der Schule klar, dass sie beruflich in den sozialen Bereich gehen möchte. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bei Diakoneo war für die 17-Jährige daher ein Schritt in die richtige Richtung – nicht zuletzt weil man dort interessante Menschen wie Carlos Redondo trifft. Für den 26-jährigen Spanier ist der Freiwilligendienst der Einstieg in sein neues Leben in der „zweiten Heimat“ Deutschland. Von ihren Einsatzstellen werden die beiden auch in der Corona-Krise gebraucht.

Bundesfreiwilligendienst mit 55 Jahren: Thomas Grüner erzählt von seinen Erfahrungen
Ein Freiwilligendienst als Einstieg und Orientierung für das darauffolgende Berufsleben ist ein beliebter Weg, für den sich viele junge Männer und Frauen nach dem Schulabschluss entscheiden. Einen Freiwilligendienst können aber auch Männer und Frauen ab 27 Jahren machen. Thomas Grüner ist einer davon. Nach 35 Arbeitsjahren schnuppert er zum ersten Mal in den Beruf des Altenpflegers.

Melina hat ein Freiwilliges Soziales Jahr bei Diakoneo absolviert und erzählt von ihren Erlebnissen im Förderzentrum St. Laurentius.

Ein Freiwilligendiest hilft Schulabgängern bei der beruflichen Orientierung. Zwei FSJler berichten über ihre Erfahrungen.

Die Diakonie Neuendettelsau gibt jungen Europäern die Chance, die Jugendarbeitslosigkeit in ihrer Heimat hinter sich zu lassen – eine Bereicherung für beide Seiten